Garne Journale Primavera

Ihr Weg zum eigenen Woll-Laden

Einen Woll-Laden zu eröffnen ist für viele Interessierte oftmals ein Kindheitstraum. Motiviert von der eigenen Leidenschaft für Garne und Stricken entsteht der Wunsch „das Hobby zum Beruf“ zu machen.
Der Weg zum eigenen Laden ist aber oftmals unklar und es fehlen viele Hintergrundinformationen aus der Branche- hier möchten wir mit unserer über 30-jährigen Erfahrung als führender Markenhersteller weiterhelfen.
Wir stehen Ihnen natürlich jederzeit für ein persönliches und individuelles Beratungsgespräch zur Verfügung, aber einige Faktoren gilt es grundsätzlich abzuklären.


Standort

Wo soll ich eröffnen?

Die Entscheidung für den richtigen Standort ist ein ganz entscheidender Erfolgsfaktor. Wichtig ist zum einen das Einzugsgebiet, d.h. wie viele potentielle Strickerinnen gibt es an meinem Standort. Hier spielt natürlich die Einwohnerzahl eine Rolle- eine gewisse Größe ist hier eine gute Voraussetzung für einen zahlreichen Kundenstamm.

Ferner ist die Konkurrenzsituation zu beachten: Erfahrungsgemäß deckt ein gut sortiertes Fachgeschäft den Bedarf an Wolle für eine Kleinstadt/ ein Mittelzentrum ab. Gibt es so ein Fachgeschäft bereits an meinem Standort, dann sollte man auf jeden Fall auch im Umland geeignete Alternativstandorte in Betracht ziehen.

Entweder überlegen Sie ein bestehendes Geschäft zur übernehmen
(aktuelle Angebote siehe Rubrik „Geschäftsübernahme“)
oder Sie eröffnen ein neues Ladengeschäft an einem geeigneten Standort.

Durch seinen Fachhandelsfokus und Exklusivitätsangebote bietet Lana Grossa in diesem Punkt wertvolle Unterstützung beim Aufbau eines Standorts mit entsprechendem Potential.


Ladengeschäft

Worauf muss ich achten?

Nach der Auswahl des Standorts beginnt die aktive Suche nach einem geeigneten Ladengeschäft. Auf die Frage, was die drei wichtigsten Punkte bei der Auswahl eines Ladens sind, gilt die Antwort: Lage, Lage und nochmals Lage. Es ist wichtig gesehen zu werden, um sich neben einem Stammkundenkreis auch Laufkundschaft zu sichern. Gute Lage und höhere Mietpreise gehen meist Hand in Hand- daher ist der richtige Kompromiss gefragt. Die finanzierbare Mietbelastung hängt natürlich stark von den zu erwartenden Umsätzen ab- daher empfiehlt es sich als Daumenregel am Anfang eine monatlich Mietbelastung in der Größenordnung von 1.000 € je Monat nicht zu überschreiten. Ein Umzug in ein anderes Mietobjekt nach einer ersten Etablierungsphase ist immer noch möglich.

Der Platzbedarf eines Woll-Ladens ist eher klein- 30 qm² gut geschnittene Verkaufsfläche und eine zusätzliche Lagermöglichkeit reichen in den meisten Fällen aus.


Warenausstattung

Wie viel muss ich investieren?

Nachdem der passende Laden am richtigen Standort feststeht sollten die zwei größten Kostenfaktoren abgeklärt werden: Die Warenerstausstattung und die Einrichtung des Ladens.

Bei der Warenerstausstattung ist es schwierig, pauschale Werte zu bestimmen – hängt die benötigte Menge doch sehr von der Ausrichtung (reiner Wollladen oder Wolle als einer von mehreren Handarbeitsartikeln) und der Größe des Standorts und des Ladengeschäfts ab.

Aus Erfahrungswerten lässt sich jedoch näherungsweise sagen, dass ein durchschnittlicher Neukunde zum Einstieg in die Herbst-/Wintersaison etwa Wolle im Wert von 15.000 – 20.000 € benötigt, um die Regale im Laden erstmalig zu füllen. Für ein natürlich ebenfalls notweniges Grundsortiment an Stricknadeln sind etwa 2.000 € zu veranschlagen.

Mit dieser Grundausstattung starten Sie in die Saison und regulieren Ihren Warenbestand über laufende Nachbestellungen, die Lana Grossa innerhalb 1-2 Werktagen nachliefert.


Ladeneinrichtung

Wie viel muss ich investieren?

Hier ist die Bandbreite besonders groß: Maßgeschneiderte Individuallösung vom Ladenbauer oder IKEA-Regal. Hier entscheidet vor allem Ihr Budget. Aber so viel sei gesagt- man kann auch für einen kleinen Betrag einen Laden sehr schön einrichten. Unsere Empfehlung: Auch hier ist ein Einstieg mit Augenmaß sicherlich nicht falsch- das maßgeschreinerte Schmuckkästchen kann man sich nach einer Phase der Etablierung und ersten Umsatzerfahrungen immer noch gönnen.

Grundelemente wie Wollregale, Schaufensterpuppen, Warendisplays etc. können Sie natürlich auch zu Vorzugspreisen über Lana Grossa beziehen. Bitte sprechen Sie uns einfach darauf an!


Handelsspannen

Wie viel verdiene ich an einem Knäuel Wolle?

Hierzu fordern Sie am besten unsere Fachhandelspreisliste an. Dazu kommen umsatzabhängige Boni und weitere interessante Zusatzunterstützung wie ein Werbekostenbonus.


Marketing

Was muss ich tun, um meine Verkäufe anzukurbeln?

Hier können Sie auf eine zentrale Stärke von Lana Grossa zurückgreifen. Neben 15 FILATI Strickmagazinen jährlich und einer hochfrequentierten Internetpräsenz gibt es viele Bereiche auf denen wir Sie unterstützten. Dies reicht von günstigen Strickmodellen zur Schaufensterdekoration bis hin zu einem professionellem Direktmailingsystem für Ihre Stammkunden und regelmäßigen, gemeinsamen Werbeaktionen.