DE EN
Garne Magazine FÜR SIE

Modell des Monats

Juni 2014

Modell des Monats Juni 2014

Filati Handstrick 56, Modell 42, 43

TOP MIT RIPPENPASSE UND WICKELSAUM • Aria
Größe 36 (40)

Als speziellen Service stellen wir Ihnen alle Anleitungen auch als Download zur Verfügung. Im PDF-Format können Sie die jeweiligen Anleitungen speichern und jederzeit ausdrucken.

Anleitung als PDF herunterladenAnleitung als PDF herunterladen
Material:
Lana Grossa-Qualität „Aria” (100 % Baumwolle, LL = ca. 165 m/50 g): ca. 200 (250) g Orange (Fb. 24); Stricknadeln Nr. 3,5 und 4, je 1 Rundstricknadel Nr. 3,5, 40 und 60 cm lang.
Rippen:
2 M re, 2 M li im Wechsel stricken.
Glatt re:
Hin-R re, Rück-R li str. Auch die Rand-M glatt re str. In Rd nur re str.
Fallmaschenmuster:
Nach der Strickschrift str. Die Zahlen re außen bezeichnen die Hin-R. In den Rück-R die M str., wie sie erscheinen, die U re str. In der Breite die R mit den M vor dem 1. Pfeil beginnen, den MS = 6 M zwischen den Pfeilen fortl. str., mit den M nach dem 2. Pfeil enden. Der Deutlichkeit halber sind 2 MS gezeichnet. In der Höhe die 1. – 4. R 1x str., dann die 3. und 4. R 7x wdh., die 5. – 8. R 1x str., dann die 7. und 8. R 7x wdh. = insgesamt 36 R. In der folg. Hin-R die M abk., dabei die li M fallen lassen und dafür je 2 Luftm einfügen. Die Fall-M jeweils bis zum U auflösen und die M auseinander dehnen, damit man die querliegenden Spannfäden gut erkennen kann.
Betonte Abnahmen:
Am R-Anfang nach der 2. M 5 M überzogen zus.-str. = 1 M wie zum Rechtsstr. abh., die folg. 4 M re zus.-str. und die abgehobene M darüber ziehen. Am R-Ende vor den letzten 2 M 5 M re zus.-str. Es werden beids. je 4 M abgenommen.
Maschenproben:
24,5 M und 40 R Rippen mit Nd. Nr. 3,5 gestrickt und gedehnt gemessen = 10 x 10 cm; 23 M und 34 R glatt re mit Nd. Nr. 4 gestrickt = 10 x 10 cm.
Hinweis:
Das Rückenteil wird in 2 Teilen, das Vorderteil in 3 Teilen gearbeitet. Die Pfeile im Schnittschema geben jeweils die Strickrichtung an!
Oberes Rückenteil:
86 (94) M mit Nd. Nr. 3,5 anschlagen. Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M li enden. Nach 11 cm = 43 R ab Anschlag beids. für die Armausschnitte nach bzw. vor der Rand-M je 1 M re verschränkt aus dem Querfaden zun. = 88 (96) M. In folg. Hin-R beids. je 4 M betont abn., dann in jeder 4. R noch 2x je 4 M betont abn. = 64 (72) M. Nun wieder gerade weiterstr. In 14 (15) cm = 56 (60) R Armausschnitthöhe für den runden Halsausschnitt die mittl. 36 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 2x je 2 M und 2x je 1 M abk. In 4 cm = 16 R Halsausschnitthöhe die restl. 8 (12) Schulter-M abk. Die andere Seite gegengleich beenden.
Oberes Vorderteil:
Wie das obere Rückenteil str., jedoch mit tieferem Halsausschnitt. Dafür bereits in 6 (7) cm = 24 (28) R Armausschnitthöhe die mittl. 30 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R 2x je 2 M und 3x je 1 M, dann in jeder 4. R noch 2x je 1 M abk. Die restl. 8 (12) Schulter-M in gleicher Höhe wie am Rückenteil abk. Die andere Seite gegengleich beenden.
Unteres Rückenteil:
Das obere Rückenteil „auf den Kopf“ drehen und mit Nd. Nr. 4 aus dem Anschlagrand 85 (91) M auffassen. Glatt re str., dabei in 1. Rück-R gleichmäßig verteilt 5 (0) M verschränkt aus dem Querfaden zun. = 91 M. Nach 14 cm = 47 R im Fallmaschenmuster str. = 14 MS pro R. In der Höhe 14 cm = 36 R Muster und die folg. Hin-R = Abkett-R wie beschrieben str.
Linkes unteres Vorderteil:
3 M mit Nd. Nr. 4 anschlagen. Zunächst 1 Rück-R li str., dann glatt re weiterarb. Beids. für die Schrägungen in jeder Hin-R nach bzw. vor der Rand-M 17x je 1 M re verschränkt aus dem Querfaden zun., in jeder Rück-R nach bzw. vor der Rand-M 17x je 1 M li verschränkt aus dem Querfaden zun. = 71 M nach 35 R. In folg. Hin-R wie folgt arb. und 32 M zun.: Rand-M, 3 M re, 2 M re, 1 M re verschränkt aus dem Querfaden zun., 2 M re, 1 U, ab 15x wdh., 2 M re, Rand-M = 103 M. In folg. Rück-R alle U re und die viertletzte M ebenfalls re str., alle übrigen M li str. Dann ab 3. R lt. Fallmaschenmuster wie am unteren Rückenteil weiterarb. = 16 MS pro R. Nach der 36. R ab Zunahme-R wie beschrieben abketten.
Rechtes unteres Vorderteil:
Wie das li untere Vorderteil str.
Ausarbeiten:
Teile spannen – besonders die Fallmaschenränder, anfeuchten und trocknen lassen. Die unteren Vorderteile lt. Skizze ans obere Vorderteil nähen, so dass sie sich in der Mitte ca. 12 (8) cm überlappen. Seitennähte schließen. Mit der langen Rundnd. Nr. 3,5 aus dem Halsausschnittrand 140 M auffassen. Für die Rollblende 2 Rd glatt re str. Dann die M locker re abk. Mit der kurzen Rundnd. Nr. 3,5 aus den Armausschnitträndern je 82 (88) M auffassen. Für die Rollblenden je 2 Rd glatt re str. Dann die M locker re abk.
Stickschrift



 
HÄKELSTOLA IM BOGEN-MUSTER • Secondo
ca. 170 x 33 cm
Material:
Lana Grossa-Qualität „Secondo” (55 % Baumwolle, 25 % Polyamid, 20 % Seide, LL = ca. 125 m/50 g): ca. 300 g Orange (Fb. 57); 1 Wollhäkelnadel Nr. 4,5.
Bogenmuster:
Nach Häkelschrift in hin- und hergehenden R häkeln. Die Zahlen re außen bezeichnen die Hin-R, li außen die Rück-R. In der Breite die R mit den M vor dem 1. Pfeil beginnen, den MS zwischen den Pfeilen fortl. häkeln, mit den M nach dem 2. Pfeil enden. In der Höhe die 1. – 7. R 1x häkeln, dann die 2. – 7. R stets wdh.
Maschenprobe:
1 MS und 9,5 R Bogenmuster mit Nd. Nr. 4,5 = 10 x 10 cm.
Ausführung:
60 Luftm + 13 Luftm extra + 1 Luftm zum Wenden anschlagen. Im Bogenmuster häkeln = 3 MS, dabei die 1. fe M in die 2. Luftm ab Nd. arb. Nach 170 cm = 163 R ab Anschlag die Arbeit beenden – sie endet mit einer 7. R.
Ausarbeiten:
Teil exakt rechtwinklig spannen, anfeuchten und trocknen lassen.
Stickschrift