DE EN
Garne Magazine BRIGITTE

Gratisanleitung August 2017

Modell Nr. 6

Filati Handstrick 67

PULLI · Summer Lace
36/38 (40/42 – 44/46)

Als speziellen Service stellen wir Ihnen alle Anleitungen auch als Download zur Verfügung. Im PDF-Format können Sie die jeweiligen Anleitungen speichern und jederzeit ausdrucken.

Anleitung als PDF herunterladenAnleitung als PDF herunterladen
Größe:
36/38 (40/42 – 44/46)
Die Angaben für Größe 40/42 stehen in Klammern vor, für Größe 44/46 nach dem Gedankenstrich. Steht nur eine Angabe, so gilt sie für alle drei Größen.

Material:
Lana Grossa-Qualität „Summer Lace“ (97 % Baumwolle, 3 % Polyester (Elité), LL = ca. 195 m/50 g): ca. 300 (350 – 400) g Weiß (Fb. 1) und je ca. 50 (50 – 100) g Nachtblau (Fb. 15), Blauviolett (Fb. 5) und Rot (Fb. 12); Stricknadeln Nr. 3 und 3,5, 1 Rundstricknadel Nr. 3, 50 cm lang.

Knötchenrand:
Die 1. M jeder R wie zum Rechtsstr. abh. Die letzte M jeder R re str. Hinweis: Alle Ränder mit Knötchenrand stricken!

Rippen:
2 M re, 2 M li im Wechsel str.

Glatt re:
Hin-R re, Rück-R li str.

Streifenfolge:
★ 2 R Nachtblau, 4 R Weiß, ab ★ 6x wdh. = 42 R, ♦ 2 R Blauviolett, 4 R Weiß, ab ♦ 6x wdh. = 42 R, • 2 R Rot, 4 R Weiß, ab • 5x wdh. = 36 R, mit 2 R Rot enden = insgesamt 122 R.

Maschenprobe:
27 M und 36 R glatt re mit Streifenfolge und Nd. Nr. 3,5 = 10 x 10 cm.

Rückenteil:
126 (138 – 150) M mit Nd. Nr. 3 in Weiß anschlagen. Für die Blende 3 cm = 11 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 1 M li beginnen, am R-Ende vor der Rand-M mit 1 M li enden. In der letzten Blenden- R gleichmäßig verteilt 0 (0 – 2) M abn. = 126 (138 – 148) M. Dann mit Nd. Nr. 3,5 glatt re weiterarb. Nach 8 cm = 28 R ab Blendenende mit 122 R in der Streifenfolge fortfahren. Nach 34,5 cm = 124 R ab Blendenende beids. für die Armausschnitte 1 M abk., dann in jeder 2. R noch 7x je 1 M abk. = 110 (122 – 132) M. Nun wieder gerade weiterstr. Bereits nach der letzten R der Streifenfolge die Passe nur noch in Weiß fortsetzen. In 17 (18 – 19) cm = 62 (66 – 68) R Armausschnitthöhe für die Schulterschrägungen beids. 4 (5 – 5) M abk., dann in jeder 2. R noch 5x je 5 (6 – 7) M abk. Gleichzeitig mit der 3. Schulterabnahme für den runden Halsausschnitt die mittl. 40 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 3x je 2 M abk. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Vorderteil:
Wie das Rückenteil str., jedoch mit tieferem Halsausschnitt. Dafür bereits in 10,5 (11,5 – 12,5) cm = 38 (42 – 44) R Armausschnitthöhe die mittl. 10 M abk. und beide Seiten getrennt weiterstr. Am inneren Rand für die weitere Rundung in jeder 2. R noch 1x 4 M, 2x je 3 M, 2x je 2 M und 7x je 1 M abk. Die Schulter am äußeren Rand in gleicher Höhe wie am Rückenteil schrägen. Damit sind die M der einen Seite aufgebraucht. Die andere Seite gegengleich beenden.

Ärmel:
56 (62 – 68) M mit Nd. Nr. 3 in Weiß anschlagen. Für die Blende 3 cm = 11 R Rippen str., dabei mit 1 Rück-R und nach der Rand-M mit 2 (1 – 2) M re beginnen, am R-Ende vor der Rand- M mit 2 (1 – 2) M re enden. Dann mit Nd. Nr. 3,5 glatt re weiterarb. Nach 6 cm = 22 R ab Blendenende 122 R in der Streifenfolge str., dann das Teil in Weiß beenden. Beids. für die Schrägungen bereits in der 9. R ab Blendenende 1 M zun., dann in jeder 12. R noch 12x je 1 M zun. = 82 (88 – 94) M. Nach 45 cm = 162 R ab Blendenende beids. für die Ärmelkugel 2 M abk., dann in jeder 2. R noch 3x je 2 M, 8x je 1 M und 4x je 2 M abk. In der folg. R die restl. 34 (40 – 46) M abk.

Ausarbeiten:
Teile spannen, anfeuchten und trocknen lassen. Nähte schließen. Nun mit der Rundnd. Nr. 3 in Weiß aus dem Halsausschnittrand 140 M auffassen. Für die Blende Rippen in Rd str. In 1 cm = 4 Rd Blendenhöhe die M abk., wie sie erscheinen. Ärmel einsetzen.





Stickschrift